Ehrungen

Sven Wilhelm, der Vorsitzende des Blasmusikbezirks Yburg-Windeck, griff bei den Ehrungen langjähriger Blasmusiker des Musikvereins Stollhofen während des Adventskonzerts in Stollhofen (wir berichteten) tief in seine mit blumigen Worten reicht gefüllte Trickkiste: Als „lebende Legenden“ bezeichnete er eine ganze Reihe von Aktiven, die über mehrere Jahrzehnte ihrem musikalischen Hobby die Treue halten und darüber hinaus in der Vereinsführung ehrenamtlich tätig sind. 

Die goldene Ehrennadel des Blasmusikverbandes Mittelbaden erhielt Frank Reinfried für 40 Jahre Musizieren beim Stollhofener Musikverein. Als „Schnittstelle zwischen den Generationen“ lobte Wilhelm den in Unzhurst wohnenden Klarinettisten, der zehn Jahre in der Vorstandschaft als Beisitzer aktiv war und bei der Probendisziplin stets an vorderster Front agiere. Die gleiche Ehrung erhielt der Flügelhornist Ingbert Ruschmann, dessen „Nebentätigkeit“ im Verein sich vor allem auf die Öffentlichkeitsarbeit konzentriere. 40 Jahre ist auch Manfred Schäfer, der Vorsitzende des Stollhofener Traditionsvereins, dabei. „Du bist ein Glücksfall und ein echter Gewinn für den Verein“, lobte Wilhelm den seit 2006 das Amt an der Vereinsspitze bekleideten Klarinettisten. Er bescheinigte ihm eine angenehme, ruhige bei Bedarf aber auch sehr bestimmte Art seiner Amtsführung innerhalb des Kulturträgers aber auch bei der Kommunikation mit den blasmusikalischen Dachorganisationen. Seit 25 Jahren ist Ralf Mast für die Vereinsfinanzen verantwortlich. Für diese verantwortungsvolle Tätigkeit und sein auch außerhalb seines Zuständigkeitsbereichs gezeigtes Engagement zeichnete ihn Wilhelm mit der silbernen Verdienstnadel des Bundes Deutscher Blasmusikverbände (BDB) für langjährige Vorstandschatstätigkeit, „Lyra blau“, aus. Die silberne Verdienstnadel des BDB, „Lyra grün“, für 25 Jahre Dirigententätigkeit erhielt der musikalische Leiter des Musikvereins Stollhofen, Michael Fuder. Der Vollblutmusiker zeichnet seit 2000 für die musikalischen Geschicke in Stollhofen verantwortlich. Zudem war er sechs Jahre in gleicher Funktion beim Musikverein Schwarzach aktiv, wo er heute noch Posaune im Orchester spielt und den Dirigenten als „Vize“ vertritt. „Du lebst für und mit der Musik“, betonte Wilhelm mit Blick auf seine langjährige Tätigkeit als Ausbilder. Thilo Hauns, der Stellvertreter des Stollhofener Vereinsvorsitzenden, zeichnete Nicolai Starke für seine zehnjährige aktive Tätigkeit als Trompeter mit der bronzenen Vereinsehrennadel aus. Lobende Worte fand Hauns für Leander Müller, der zuletzt erfolgreich das Jungmusikerleistungsabzeichen in Silber errungen hat.